Newsletter

September, 2016

Liebe Spenderinnen und Spender,
Liebe Freunde von "ganzheitlich gesund!",

vor kurzem lasen wir in einem Medizinblog einen Beitrag, der uns sehr bewegt hat:
"… Mir wird als Ärztin immer mehr klar, wie sehr wir mittlerweile komplette Dienstleister eines kranken, auf Gewinnmaximierung statt auf Gesundheit ausgerichteten Systems sind, anstatt wirklich gute, den Menschen und der Gesellschaft dienende Medizin machen zu können. …
…ich kenne einige Ärzte und Ärztinnen, die daher entweder gar nicht anfangen zu arbeiten oder nach wenigen Monaten oder Jahren ernsthaft überlegen, das Handtuch zu schmeißen. Und das macht mich zunehmend wütend …"


Soweit die Worte von Dr. med. Eva Wartner, die wir im vergangenen Jahr als engagierte und überzeugte Ärztin kennen- und schätzen gelernt haben. Wären ihre Worte nur ein Einzelfall, könnten wir ihn großzügig übersehen. Doch solche Aussagen sind leider immer öfter zu hören und dies irritiert auch uns zunehmend.

Aber - es gibt auch erfreuliche Momente. Viele davon durften wir beim Sommercamp für integrierte Medizin der Uni Witten-Herdecke erleben. Rund 200 Medizinstudenten und junge Ärzte waren hier für eine Woche zusammengekommen, um zu lernen und sich auszutauschen für eine hoffnungsvolle Zukunft unseres Gesundheitssystems. Es war ein weiteres, echtes Highlight im Rahmen unseres Stiftungsengagements, für das wir gerne sowohl finanzielle Mittel als auch unser Wissen im Rahmen eines Workshops eingebracht haben. Bemerkenswert, daß dieses Sommercamp bereits im siebenten Jahr stattfand - ein Beweis für die Energie dieser jungen Menschen, dem Medizinsystem von morgen
ein anderes, menschlicheres Gesicht zu geben.

Ebenso positiv und zukunftsweisend der Textbeitrag des Kinderarztes Stefan Schmidt-Troschke von GESUNDHEIT AKTIV e.V., einer sehr kompetenten Organisation zur Pflege und Verbreitung der anthroposophischen Heilkunst.

So gesehen ist auch der Sommer ein durchaus wichtiger Zeitpunkt für das Beschreiten "heilsamer Wege" in der Medizin, dem wir mit Freude gerne weiter folgen werden.

Für heute ganz herzliche Grüße von

Wolf Kurzenhäuser und Fee Friese


Aktuelle Ausgabe
Ausgabe Oktober 2017
Ausgabe Juli 2017
Ausgabe Juni 2017
Ausgabe März 2017
Ausgabe Januar 2017
Ausgabe November 2016
Ausgabe Juni 2016
Ausgabe April 2016
Ausgabe Dezember 2015